EEffG

Energieeffizienzgesetz (EEffG)

Ziel des Bundes-Energieeffizienzgesetzes ist es, bis zum Jahr 2020 die Energieeffizienz um 20 Prozent zu verbessern und damit gleichzeitig auch die Versorgungssicherheit zu verbessern, den Anteil erneuerbarer Energien im Energiemix zu erhöhen sowie eine Reduktion von Treibhausgasemissionen zu erreichen. Außerdem werden positive Impulse für die Wirtschaft gesetzt – so ist mit einem um 550 Millionen Euro höheren Bruttoinlandsprodukt und 6.400 neuen Jobs in der Zukunftsbranche „Energieeffizienz“ zu rechnen. Mit diesem Gesetz wird die EU-Richtlinie 2012/27/EU über Energieeffizienz und die damit in enger Verbindung stehende Forcierung von Energieeffizienzmaßnahmen umgesetzt.

GEES kümmert sich um die Abwicklung des Verkaufs von Energie­ef­fi­zi­enz­maß­nahmen, welche in Ihrem Unternehmen oder bei Ihren Kunden umgesetzt wurden.

In Betrieben gesetzte Maßnahmen, die keiner standar­di­sierten Berech­nungs­methode laut Anhang 1 der RLVO (dem sogenannten Metho­den­do­kument) entsprechen, können ebenfalls als Energie­ef­fi­zi­enz­maß­nahmen angerechnet werden, wenn diese Maßnahmen gemäß der gesetz­lichen Vorgaben umgesetzt und dokumentiert wurden. Wir unterstützen Unternehmen bei der Erfüllung der gesetz­lichen Kriterien um gesetzte Maßnahmen als Energie­ef­fi­zi­enz­maß­nahmen anrechnen lassen zu können und diese handelbar zu machen.

Share